Luftfederungen Übersicht2018-04-06T11:48:28+00:00

Besser unterwegs mit Luftfederung.

Luftfedern können additional zur serienmäßigen Stahlfederung verbaut werden oder diese komplett ersetzen.

Zusatzluftfederung oder komplexes Vollluftfedersystem? Auch wenn das eigentliche Federprinzip auf beide Systeme gleichermaßen zutrifft, so gibt es doch einige Unterschiede, die wir Ihnen nachfolgend erläutern möchten. Viele Fahrzeuge – gerade Reisemobile, Krankenwagen und andere Nutzfahrzeuge – bewegen sich am Rande der Belastbarkeit. Schwere Reisemobilaufbauten, Inneneinrichtung und anderes Zubehör machen Fahrwerk und Federung schwer zu schaffen. Abhilfe schaffen Luftfederungen, die mit ihrem individuell einstellbaren Luftdruck und ihrer enormen Anpassungsfähigkeit zu den flexibelsten Federungstypen gehören. Mit Hilfe eines serienmäßigen Kompressors können die verbauten Luftbälge manuell oder vollautomatisch mit Druckluft versorgt werden. Dadurch kann beispielsweise ein herunterhängendes Fahrzeugheck dauerhaft angehoben oder der Böschungswinkel bei Bedarf erhöht werden. Außerdem profitieren Sie von einem besseren Fahrkomfort und zusätzlicher Sicherheit.

Zusatzluftfederungen mit 2-Kreis-Bedienung

Zusatzluftfedern von Goldschmitt sind bei vielen Fahrzeugtypen meistens an der Hinterachse nachrüstbar. Die serienmäßige Stahlfederung Ihres Fahrzeugs bleibt bei der Montage erhalten, da die Luftbälge zusätzlich zur Serienfeder zwischen Fahrzeugrahmen und Achse montiert werden. Dank einer additionalen Verstärkung der Serienfederung können schwere Lasten wieder zuverlässig transportiert und optimal gefedert werden. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Bedienteil inklusive Druckmanometer und Kompressor lassen sich die Luftbälge getrennt voneinander der aktuellen Beladung anpassen. Dadurch können Beladungsdifferenzen ausgeglichen, die Fahreigenschaften verbessert und das Fahrzeugheck bei Bedarf angehoben werden. Sollte die serienmäßige Zuladung nicht ausreichen, ist für viele gängige Fahrzeuge eine Nutzlasterhöhung möglich.

Mehr erfahren

Vollluftfederungen inklusive AirDriveConrol®

Der technisch hochwertigere, jedoch auch aufwendigere Luftfedertyp ist die Vollluftfederung. Wie der Name Vollluftfeder schon sagt, wird die serienmäßige Stahlfederung bei der Montage komplett entfernt und durch flexible Luftfederelemente ersetzt. An Vorder- und/oder Hinterachse kommen großvolumige Luftbälge zum Einsatz, die über eine ausgeklügelte Niveauregelung vollautomatisch gesteuert werden. Mit der serienmäßigen Luftfedersteuerung AirDriveControl® können außerdem viele vorgespeicherte Programme und Fahrzeugpositionen angesteuert werden. So lässt sich beispielsweise ein geparktes Reisemobil auf Knopfdruck waagrecht ausrichten oder seitlich neigen, wenn der Abwassertank entleert werden muss. Sogar die Achslasten Ihres Fahrzeugs lassen sich mit Hilfe der AirDriveConrol® ermitteln. Darüber hinaus erhalten Sie einen einzigartigen Fahrkomfort.

Mehr erfahren