Verstärkte Schraubenfedern – für einen stabilen Bug

Heben Sie den Bug Ihres Mobils an und steigern Sie den Federkomfort an der Vorderachse.

Transporterhersteller wie Fiat, Ford, Iveco und Co. konstruieren ihre Fahrgestelle primär nicht dafür, dass später einmal ein Reisemobil oder Nutzfahrzeug daraus wird. Zunächst sind die Chassis als einfache und zweckmäßige Lastenesel ausgelegt. Werden Ducato, Transit, Daily und die anderen Lastenbrüder jedoch zu einem Wohnmobil geadelt, sind die Fahrgestelle mit den schweren Aufbauten oftmals überfordert. Gerade bei Fahrzeugen mit Panoramascheibe oder Alkoven werden die Schraubenfedern an der Vorderachse so stark beansprucht, dass diese besonders schnell ermüden und in die Knie gehen. Die Folgen sind harte Stöße, die auf die Insassen und das empfindliche Interieur durchschlagen. Eine Verschlechterung des Fahrkomforts ist meist mit der Materialermüdung der Originalfeder verbunden.

Da die Serienfedern vieler Reisemobile kaum in der Lage sind, schwere Lasten permanent zu tragen, empfehlen wir Ihnen unsere verstärkten Schraubenfedern, welche die serienmäßigen Stahlfedern ersetzen. Dadurch kann Ihr Fahrzeug an der Vorderachse um mehrere Zentimeter angehoben werden. Durch den optimierten Federweg werden Fahrverhalten und Komfort deutlich verbessert. Schlaglöcher und Fahrbahnunebenheiten werden optimal ausgeglichen und empfindliche Möbel und Einbauten deutlich geschont. Viele Reisemobile und Nutzfahrzeuge bewegen sich mit ihrem Gewicht außerdem an der Grenze des Erlaubten. Durch die Montage verstärkter Federsysteme kann bei vielen Fahrzeugen eine Nutzlasterhöhung erfolgen. Voraussetzung dafür sind ein entsprechendes Auflastgutachten, das für die Federung in Verbindung mit dem jeweiligen Fahrzeugtyp vorhanden sein muss sowie eine tragfähige Rad-Reifen-Kombination.

Innovative Lösungen für Mercedes Sprinter und VW Crafter

Reisemobile und Transporter unterscheiden sich nicht nur äußerlich voneinander. Während die Vorderachse der meisten Fahrzeuge mit Schraubenfedern ausgestattet ist, verwendete Mercedes für die Sprinter-Baureihe NCV3 in Querrichtung verbaute Blattfedern. Eine nachträgliche Verstärkung war in der Vergangenheit zwar möglich, sorgte jedoch selten für den gewünschten Effekt. Darum bieten wir für den Sprinter und den baugleichen VW Crafter eine innovative Lösung an: Eine zusätzliche Schraubenfeder, die oberhalb des serienmäßigen Stoßdämpfers verbaut wird, unterstützt die Querblattfeder und hebt den Bug Ihres Fahrzeugs um mehrere Zentimeter an. Dadurch wird der Fahrkomfort deutlich erhöht, die Wankneigung reduziert und das Fahrverhalten positiv beeinflusst.

Nicht zuletzt kann durch die Montage der zusätzlichen Feder die Vorderachse des Mercedes Sprinters und des VW Crafters aufgelastet werden. Dadurch erhalten Sie ein deutliches Plus an Zuladung und Fahrsicherheit. Für Fahrzeugliebhaber, die aus Ihrem Sprinter oder Crafter das Maximum herausholen möchten, empfehlen wir unsere praktischen Komplettpakete mit dem Namen SprinterPLUS+. Diese enthalten je nach Ausführung Schraubenfedern für die Vorderachse, Luftfedern für die Hinterachse, Spurverbreiterungen und Aluminiumfelgen.

Optimierungen für Pickups und Offroad-Fahrzeuge

In enger Abstimmung mit renommierten Herstellern bieten wir für viele Pickup- und Offroad-Fahrzeuge diverse Fahrwerkskomponenten an, die den Federkomfort und das Fahrverhalten verbessern und den Einsatz von schweren Anbauteilen wie Wohnkabinen, Schneepflügen, Streueinheiten oder Kehrmaschinen ermöglichen. Die verstärkten Goldschmitt-Schraubenfedern sorgen nicht nur im Freizeitbereich, sondern auch im schweren Industriealltag für bessere Fahreigenschaften, mehr Fahrkomfort und ein Plus an Sicherheit.

Erhältlich für folgende Fahrzeugtypen:

  • Citroën Jumper (ab BJ 1994)

  • Fiat Ducato (ab BJ 1994)

  • Ford Transit (BJ 2004 – 2014)

  • Isuzu D-Max (ab BJ 2012)

  • Mercedes Sprinter (BJ 2006 – 2018)

  • Mercedes V-Klasse (ab BJ 2014)

  • Nissan Interstar (BJ 2002 – 2010)

  • Nissan NV400 (ab BJ 2010)

  • Opel Movano (ab BJ 1998)

  • Peugeot Boxer (ab BJ 1994)

  • Renault Master (ab BJ 1997)

  • VW Crafter (BJ 2006 – 2016)

Auch für Fahrzeuge mit AL-KO- oder SLC-Chassis geeignet. Verfügbarkeit abhängig von Fahrzeug- und Aufbautyp. Die Schraubenfedern für Mercedes Sprinter (2006 – 2018) und VW Crafter (2006 – 2016) werden zusätzlich zur serienmäßigen Querblattfeder an der Vorderachse verbaut.

Zögern Sie nicht. Fragen Sie uns einfach.

Unsere Mitarbeiter sind gerne für Sie da und beraten Sie bei Ihrem Anliegen.

Callback Service
Kontaktformular