Erwin Hymer Group setzt auf neue Digital- und Messestrategie .

Caravan Salon ohne Goldschmitt und die Erwin Hymer Group.

Ob der Caravan Salon in diesem Jahr tatsächlich vom 27. August bis 5. September 2021 stattfinden kann, vermag aufgrund der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie noch niemand mit hundertprozentiger Sicherheit zu sagen. Unabhängig von dieser Entscheidung wird Goldschmitt sowie die gesamte Erwin Hymer Group – wie schon im letzten Jahr – nicht auf der Leitmesse in Düsseldorf vertreten sein.

Neue Digital- und Live-Formate treten bei der Erwin Hymer Group zukünftig verstärkt an die Stelle traditioneller Messeauftritte. Insbesondere bei den beiden Leitmessen Caravan Salon Düsseldorf und CMT Stuttgart streben die Marken des führenden europäischen Anbieters für Freizeitfahrzeuge künftig einen Zwei-Jahres-Rhythmus an. „In den vergangenen 12 Monaten haben wir sehr gute Erfahrungen mit der strategischen Ausrichtung unserer Vertriebs- und Marketingmaßnahmen auf Digital-Formate gemacht. Dabei haben wir großen Wert darauf gelegt, unsere Handelspartner einzubinden“, sagt Martin Brandt, CEO der Erwin Hymer Group (EHG). „So konnten wir über die digitalen Kanäle Tausende neuer Kunden gewinnen und diese gemeinsam mit unseren Handelspartnern vor Ort für unsere Produktneuheiten und Angebote begeistern.“ Der verstärkte Einsatz von Digitalmarketing ermöglicht den Marken der Erwin Hymer Group, Neuheiten und Produktvorstellungen zeitlich flexibler zu platzieren und in einen intensiven Dialog mit ihren Zielgruppen zu treten. Das Unternehmen verspricht sich davon größere Reichweiten und einen höheren Wirkungsgrad im Absatzmarketing. Übergeordnetes Ziel ist die enge Zusammenarbeit mit den über 1.000 Handelspartnern in Europa, um diese ganzjährig in der Gewinnung von Neukunden zu unterstützen. Messeauftritte spielen auch weiterhin eine wichtige Rolle in der Vertriebs- und Marketingstrategie der EHG. Martin Brandt: „Mit der von uns angestrebten Teilnahme an den Leitmessen im Zwei-Jahres-Rhythmus kommen wir jenen Kunden entgegen, für die der Messebesuch eine unverzichtbare Rolle in ihrer Kaufentscheidung spielt. Gleichzeitig orientieren wir uns damit an einer Taktung von Messepräsenzen, wie sie in anderen Branchen schon lange üblich ist. Im kommenden Jahr werden wir unsere Neuheiten wieder auf den Leitmessen präsentieren.“