10 Jahre Goldschmitt Technik-Center „Werk 2“.

Profitieren Sie von unseren Jubiläumsangeboten in Walldürn.

Als wir im Herbst 2010 die Erweiterung unseres Goldschmitt Technik-Centers in Walldürn eröffnen durften, war dies ein Meilenstein in unserer damals 30-jährigen Firmengeschichte. Mitten im Odenwald war Europas größtes Zentrum für die Veredelung und Optimierung von Reisemobilen entstanden. Zehn Jahre danach möchten wir dieses denkwürdige Ereignis mit Ihnen zusammen feiern.

Die Erfolgsgeschichte begann bereits einige Jahre früher. Damals, am 30. Juni 2006, wurde das erste Goldschmitt Technik Center (GTC) in Walldürn in Betrieb genommen. Mit mehr als 600 Quadratmetern war es damals schon eine der größten Fachwerkstätten in der Reisemobilbranche. Doch der Kundenzuspruch war so groß, dass schnell der Entschluss gefasst wurde, nur vier Jahre nach seiner Eröffnung, eine Erweiterung des bestehenden Montagezentrums in Angriff zu nehmen. Mit einer Werkstattfläche von mehr als 2.400 Quadratmetern war das neue Projekt, das intern genannte „Werk 2“, viermal so groß wie das ursprüngliche Gebäude. Auch zehn Jahre später ist das Goldschmitt Technik Center unter Mobilbesitzern ein Begriff für ungewöhnliche Service-Dimensionen. An bis zu zwölf Reisemobilen jeglicher Größe kann gleichzeitig gearbeitet werden. Die Servicequalität stimmt offensichtlich, denn jährlich steuern mehrere tausend Reisemobilisten aus ganz Europa den schönen Odenwald und die Wallfahrtsstadt Walldürn im Herzen des Madonnenländchens an. Hier werden vorrangig die Fahrwerkskomponenten aus dem Goldschmitt-Sortiment montiert – Hubstützen und Federungssysteme aller Art. Aber auch für viele weitere Dienstleistungen an bzw. in Freizeitmobilen, Transportern und Nutzfahrzeugen sind die Goldschmitt Technik-Center prädestiniert: Achsvermessungen und Spureinstellungen gehören ebenso zum Leistungsspektrum wie die Reifenmontage oder die Installation von Heckträgern, Anhängerkupplungen, Solar- und Klimaanlagen oder Markisen. Auch Reparaturarbeiten und die Unfallinstandsetzungen werden des Öfteren vorgenommen.

Das sogenannte „Werk 2“ wurde im Jahr 2010 eröffnet.
Christian Ertl leitet den Betrieb am Standort Walldürn.

Was unterscheidet das GTC Walldürn von den anderen Goldschmitt-Standorten? Sicherlich die außergewöhnlichen Aufträge, aber auch die prominenten Gäste: So wurden hier schon Feuerwehrautos für Dubai optimiert; der Bayrische Rundfunk ließ Spezialfahrzeuge mit Goldschmitt-Hubstützen ausstatten, und für den damaligen Formel-1-Star Ralf Schumacher war es selbstverständlich, sein Reisemobil in Walldürn aufrüsten zu lassen. Warum? „Weil das Team von Goldschmitt wirklich etwas von den Fahrzeugen versteht“, wie Rolf Schumacher, der Vater der beiden Rennfahrer Michael und Ralf, anerkennend bei seinem Besuch in Walldürn erzählte. „Viel mehr als eine Werkstatt“, titelte dann auch ein großes Reisemobilmagazin bald nach der Inbetriebnahme über das „Werk 2“, zu dem auch der kostenfreie Stellplatz für bis zu 60 Reisemobile gehört. Das Goldschmitt Technik-Center in Walldürn wurde zum Vorbild für weitere Werkstätten in Polch in der Eifel und in Leutkirch im Allgäu. Zusammen mit einer Vielzahl an Goldschmitt Premium-Partnern im In- und Ausland können wir einen flächendeckenden Montageservice für unsere Komponenten bieten.

Für Geschäftsführer Markus Siegel und für GTC-Betriebsleiter Christian Ertl ist das zehnjährige Bestehen des „Werks 2“ ein Grund, um zusammen mit Ihnen – unseren Kunden – zu feiern: Wer zwischen Dezember 2020 und Ende Februar 2021 in unser Technik-Center nach Walldürn kommt, erhält einen Jubiläumsnachlass von zehn Prozent auf Zusatzluftfederungen sowie auf Stahlfedern.