Garantiebedingungen – Goldschmitt PlusGarantie (Stand: 10.07.2018)

§ 1 Allgemeines

  1. Die Goldschmitt PlusGarantie ist eine unselbstständige Garantie und kann nur im Zusammenhang mit einem Kaufvertrag über eines der in § 4 (1) genannten Produkte abgeschlossen werden. Garantiegeber ist die Firma Goldschmitt techmobil GmbH (nachfolgend Garantiegeber genannt).
  2. Garantienehmer kann ausschließlich eine natürliche Person sein, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (Verbraucher).
  3. Ansprüche aus der PlusGarantie können nur für in der Bundesrepublik Deutschland gekaufte und befindliche Produkte geltend gemacht werden. Leistungen aus der PlusGarantie können nur in Deutschland in Anspruch genommen werden.
  4. Für die Geltendmachung von Garantieansprüchen finden ausschließlich diese Garantiebedingungen Anwendung. Entgegenstehende Vereinbarungen kommen nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Garantiegebers zur Anwendung.

§ 2 Gesetzliche Sachmängelhaftung

  1. Ansprüche aus der gesetzlichen Sachmangelhaftung kommen neben der Goldschmitt PlusGarantie zur Anwendung und werden durch diese nicht berührt.
  2. Leistungen, welche im Rahmen der Goldschmitt PlusGarantie erbracht werden, stellen kein Anerkenntnis von Ansprüchen im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung dar.

§ 3 Beginn/Ende der Goldschmitt PlusGarantie

  1. Die Garantiezeit beginnt mit Übergabe des Produkts unter Voraussetzung des voll bezahlten Garantiepreises.
  2. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre.
  3. Die Garantiezeit endet vorzeitig, wenn eine Rücknahme des Produkts nach § 5 (2) durch den Garantiegeber erfolgt.
  4. Garantieleistungen verlängern die Garantiezeit nicht und setzen auch keine neue Garantiefrist in Gang. Für innerhalb der Garantiefrist geltend gemachte, aber nicht beseitigte Fehler wird bis zur Beseitigung Garantie geleistet. Bei diesem Mangel ist die Garantiefrist so lange gehemmt, sie endet jedoch spätestens sechs Monate nach Ablauf der regulären Garantiezeit.

§ 4 Inhalt der Goldschmitt PlusGarantie

  1. Der Garantiegeber gewährt für das erworbene Produkt eine Garantie gegen Material- oder Herstellungsfehler (Garantiefall) für fünf Jahre. Die Goldschmitt PlusGarantie kann für folgende Produkte erworben werden: Hydraulische Hubstützenanlage der Pro-Serie
  2. Ausdrücklich nicht von der Goldschmitt PlusGarantie abgedeckt sind insbesondere folgende Schäden:
  • Schäden durch unsachgemäße oder zweckentfremdete Handhabung des Gerätes und fehlerhafte Installation.
  • Schäden, die durch Blitzschlag, Wasser, Feuer, Gewalteinwirkung (auch höhere Gewalt), falsche Spannungsversorgung, Fremdeinwirkung oder andere, durch den Garantiegeber nicht zu verantwortende Gründe entstanden sind.
  • Korrosion von außen nach innen.
  • Natürlicher Verschleiß. Dies gilt für alle Teile des Produkts, die im Rahmen ihrer normalen Funktion einem ständigen Verschleiß unterliegen.
  1. Regelmäßige Inspektionen, Wartung und Reparatur oder der Austausch von Geräteteilen aufgrund normaler Verschleißerscheinungen, insbesondere bei typischen Verschleißteilen wie z.B. herausnehmbare Akkus, Fernbedienungen, Betriebsmittel, Luft- /Ölfilter unterfallen ebenfalls nicht der Garantieleistung.

§ 5 Bedingungen für die Anerkennung der Goldschmitt PlusGarantie

Bedingung für die Anerkennung der Goldschmitt PlusGarantie ist die Vorlage des vollständig ausgefüllten Garantie- und Servicehefts, welches die Bestätigung des Garantiegebers oder autorisierten Goldschmitt-Partner über Auslieferung und Auslieferungsinspektion enthalten muss. Die vorgeschriebenen Wartungsarbeiten und -interwalle müssen eingehalten und vom Garantiegeber oder einem autorisierten Goldschmitt-Partner bestätigt sein.

§ 6 Erlöschen der Goldschmitt PlusGarantie

Die Garantie erlischt, wenn:

  1. Der Käufer einen Fehler nicht unverzüglich anzeigt.
  2. Dem Garantiegeber oder einem autorisierten Partner nicht Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben wird.
  3. Das Produkt unsachgemäß oder überbeansprucht worden ist.
  4. Das Produkt nicht nach den Goldschmitt Wartungs- oder Reparaturrichtlinien instandgesetzt oder gewartet worden ist.
  5. Der Käufer die Vorschriften über die Behandlung, Wartung und Pflege des Produkts (z. B. Betriebsanleitung, ordnungsgemäß geführtes Inspektionsheft) nicht befolgt hat oder wenn der Mangel auf eine – wenn auch nur vorübergehende – Fahrzeugüberladung/Überlastung oder auf Bedienungsfehler des Fahrers zurückzuführen ist.
  6. Lackschäden eintreten, die auf äußere Einflüsse (z. B. Steinschläge, Pflegezustand, Umwelteinflüsse usw.) zurückzuführen sind.

§ 7 Garantieleistungen

  1. Im Garantiefall erfolgt eine kostenlose Reparatur des defekten Produkts bzw. Einzelteils durch den Garantiegeber oder eines autorisierten Goldschmitt-Partners.
  2. Ist die Reparatur des Gerätes tatsächlich unmöglich oder unwirtschaftlich, so liegt es im Ermessen des Garantiegebers, statt der Reparatur des Produktes bzw. Einzelteils dem Garantienehmer ein Austauschgerät zur Verfügung zu stellen. Der Austausch erfolgt durch ein Neugerät gleicher Art, Güte und Ausstattung (Ersatzprodukt). Als Ersatzprodukt kann auch ein technisch mindestens gleichwertiges Produkt anderer Baureihe übergeben werden. Alternativ steht es im Ermessen des Garantiegebers, seine Verpflichtung aus der Goldschmitt PlusGarantie durch auszahlen des aktuellen Markt- bzw. Zeitwertes zu erfüllen. Die Rückzahlung erfolgt Zug um Zug gegen Herausgabe des defekten Produktes.
  3. Die Goldschmitt PlusGarantie beinhaltet keine Haftung für Mangelfolgeschäden und/ oder Anspruch auf Schadensersatz.
  4. Mit der Geltendmachung von Garantieansprüchen tritt der Garantienehmer jegliche anderweitigen Ansprüche hinsichtlich des konkret vorliegenden Mangels gegenüber Dritten an den Garantiegeber ab.

§ 8 Anmeldung von Garantieansprüchen

  1. Die Anmeldung von Garantieansprüchen erfolgt über die im Service- und Garantieheft angegebene Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder durch Kontaktaufnahme mit einem autorisierten Goldschmitt-Partner.
  2. Bei der Anmeldung von Garantieansprüchen muss der Garantienehmer den Kaufbeleg im Original und das Service- und Garantieheft vorlegen.
  3. Die Reparatur von Goldschmitt-Produkten erfolgt bei Goldschmitt oder einem autorisierten Partner. Der Transport des Produkts ist durch den Garantienehmer auf eigene Kosten in die Serviceabteilung des Garantiegebers oder eines autorisierten Partners in der Bundesrepublik Deutschland zu verbringen.
  4. Handelt es sich bei dem zu behebenden Mangel nicht um einen Garantiefall und hätte der Garantienehmer dies erkennen können, so trägt er sämtliche durch die Überprüfung entstandenen Kosten.

§ 9 Übergang der Goldschmitt PlusGarantie

Die Goldschmitt PlusGarantie ist produktbezogen und geht bei Veräußerung des Produkts auf den jeweiligen Eigentümer des Produkts über.

§ 10 Freiwilliges Stornorecht

Die Goldschmitt PlusGarantie ist Teil des Kaufvertrages des erworbenen Produkts. Besteht bezüglich des der Goldschmitt PlusGarantie zugrundeliegenden Kaufvertrags ein Widerrufsrecht und übt der Garantienehmer dieses Widerrufsrecht aus, so entfällt damit auch die Goldschmitt PlusGarantie, ohne dass es einer weiteren Erklärung bedarf.

§ 11 Datenschutz

Der Garantiegeber weist den Garantienehmer darauf hin, dass die im Rahmen der Bearbeitung eines Garantiefalles aufgenommenen personenbezogenen Daten gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) nur für die Abwicklung der Verpflichtungen aus der Goldschmitt PlusGarantie erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Zu vorstehenden Zwecken können personenbezogene Daten durch beauftragte und gemäß § 11 BDSG sorgfältig ausgesuchte Partner im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung übermittelt und verarbeitet werden.

§ 12 Teilunwirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein, so bleibt im Übrigen die Wirksamkeit der Bedingungen davon unberührt. Dies gilt nicht, wenn das Festhalten am Vertrag eine unzumutbare Härte für eine Partei darstellen würde.