Ein nimmermüder Helfer

Zusatzluftfedern von Goldschmitt unterstützen die serienmäßigen Stahlfedern
und bringen wieder mehr Komfort und Fahrsicherheit ins Fahrwerk.

 

Zusatzluftfedern von Goldschmitt werden zwischen Fahrzeugrahmen und Achse montiert und verstärken und ergänzen die serienmäßige Stahlfeder und bringen so wieder viel Komfort und mehr Fahrsicherheit ins Fahrwerk. Die hochwertigen Luftbälge gleichen Beladungsdifferenzen aus, verbessern die Fahreigenschaften und sorgen, wenn notwendig, für eine Anhebung des Fahrzeughecks. Die Tragkraft beträgt je nach Ausführung und Balgtyp bis zu 2.500 kg. Sollte die serienmäßige Zuladung nicht ausreichen, ist für viele gängige Transportermodelle eine Nutzlasterhöhung möglich. Die hohe Qualität und die langjährige Erfahrung garantieren überlegenes Fahrverhalten und deutlich mehr Sicherheit – auch und vor allem für Reisemobile im Nutzlast-Grenzbereich.

Für Fahrzeuge mit hoher Hinterachslast sind die serienmäßigen Stahlfedern oft überfordert – das Fahrzeug sinkt auf Dauer ein. Die Zusatzluftfedern heben das Heck an und sorgen für ausreichend Federweg und flexible Anpassung der Federeigenschaften.


1-Kreis-System

Zusatzluftfedern werden in der Regel an der Hinterachse verbaut, damit die Serienfedern eines hecklastigen Fahrzeugs entlastet werden. Beim sogenannten 1-Kreis-System sind der linke und der rechte Luftbalg miteinander verbunden und werden über eine gemeinsame Luftleitung befüllt. Der Luftdruck kann für beide Bälge an einem gemeinsamen Druckmanometer im Fahrerhaus abgelesen werden und nicht getrennt voneinander reguliert werden. Ein einseitiges Absenken der Luftfeder bei ungleichmäßiger Beladung ist somit nicht möglich. Das 1-Kreis-System ist daher nur für Fahrzeuge mit gleichmäßiger Hinterachslast zu empfehlen.

2-Kreis-System

Fahrzeuge, vor allem Reisemobile mit unterschiedlichen Radlasten stehen manchmal schräg und hängen nach einer Seite. Mit Stahlfedern lässt sich bei einem solchen Szenario nicht viel ausrichten. Anders sieht es mit Luftfedern in Verbindung mit einem 2-Kreis-System von Goldschmitt aus. Die Luftbälge der Hinterachse werden durch zwei separate Kreise mit Druckluft versorgt. Mit Hilfe eines Doppelmanometers im Fahrerhaus kann der Luftdruck beider Luftbälge getrennt voneinander abgelesen und geregelt werden. Das 2-Kreis-System eignet sich daher optimal für einseitig beladene Fahrzeuge, da Beladungsdifferenzen bequem ausgeglichen werden können.


Kompressor und Bedienteil – alles inklusive

Zusatzluftfedern von Goldschmitt werden seit vielen Jahren serienmäßig mit Kompressor und Bedienteil inklusive Manometer ausgetattet. Das lästige Befüllen des Luftfedersystems an Tankstellen, wie man es von vielen anderen Luftfederherstellern kennt, können Sie sich mit einer Goldschmitt-Luftfeder sparen. Das Heck Ihres Reisemobils kann bei Bedarf schnell und bequem vom Fahrerhaus aus angehoben werden. Somit ist es möglich, das Heck schwer beladener Reisemobile dauerhaft anzuheben oder nur sporadisch, wenn Sie beispielsweise steile Fährenrampen, Schlechtwegstrecken oder andere Hindernisse passieren müssen. Ein Aufsetzen und eine damit verbundene Beschädigung der Heck- oder Seitenschürze kann dank einer Zusatzluftfeder erfolgreich vermieden werden.


Voller Durchblick dank LED-Manometer

Eine weitere Option, die die Bedienung Ihrer Luftfeder zukünftig erleichtern wird, sind die neuen beleuchteten Manometer, die Optional als Upgrade-Paket zu jeder Zusatzluftfeder erhältlich sind. Durch die integrierte LED-Beleuchtung haben Sie auch Nachts vollen Durchblick und eine übersichtliche Kontrolle über Ihr Luftfedersystem. Ein integrierter Druckschalter warnt Sie außerdem optisch vor Druckabfall im Luftfedersystem. Die Manometer, die serienmäßig im Lieferumfang enthalten sind,  verfügen über keinerlei Beleuchtung. Die beleuchteten Manometer müssen optional geordert werden.


Spezifische Bedienteile

Da es in der Reisemobil-Branche neben perfekter Funktionalität auch um Ästhetik geht, wurden für viele Fahrzeugtypen spezifische Cockpitblenden entwickelt. Diese fahrzeugspezifischen Bedienteile sind für Modelle des Fiat Ducato, Ford Transit und Renault Master erhältlich. Für diese und alle anderen Fahrzeuge bieten wir zudem sogenannte Radioschachtblenden an, die in jeden ISO-genormten Radioschacht passen.

           
Share